Auf dem Jakobsweg von Porto nach Santiago

Informationsabend für den Pilgerweg im Oktober

„Manchmal zeigt sich der Weg erst, wenn man ihn anfängt zu gehen,“ sagt der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho. Von daher ist die Erfahrung des Pilgerns auf dem Jakobsweg für jeden und jede anders. Gehen, essen, trinken, schlafen – auf dem Jakobsweg ist das Leben zunächst einmal reduziert, und vieles aus dem normalen Alltag wird unwichtig. Gott begegnen, sich mit den eigenen Fragen und Entscheidungen auseinandersetzen, anderen Menschen zuhören und mit ihnen den Weg teilen, das Leben teilen, die Schmerzen teilen – all das kann passieren, aber wir können es nicht planen. Der Jakobsweg ist immer noch ein Abenteuer, eine Zeit in einer anderen Welt. Sind Sie dabei?

Voraussichtlich vom 2. bis zum 17. Oktober 2024 führt unser Weg von Porto aus auf dem Caminho Portugues nach Santiago de Compostela. Wir sind elf oder zwölf Pilgertage unterwegs. Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 25 Kilometer lang, übernachtet wird in einfachen Herbergen. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 950,00 Euro und beinhaltet folgende Leistungen: Flüge Hamburg – Porto und zurück, Bustransfer Santiago – Porto, Unterkünfte in Porto, auf dem Caminho und in Santiago de Compostela, Pilgerausweis, Reiseleitung. Die Verpflegung ist nicht im Reisepreis inbegriffen.

Reiseleiter ist Ehe-, Familien- und Lebensberater Jochen Proske. Es können maximal neun Personen mitkommen. Die Teilnahme an einem Vorbereitungstreffen im Sommer 2024 und einem Nachbereitungstreffen im Winter 2024/2025 ist obligatorisch.
Die genauen Reisedaten sind von den Flugbuchungen abhängig.

Zu einem Informationsabend laden wir am 7. März 2024 um 19:30 Uhr in das Haus der Begegnung, Parade 4, ein, die Anmeldung wird erbeten an die Katholische Familienbildungsstätte Lübeck (info@fabi-luebeck.de oder telephonisch unter 0451/70987-33)

Text: Kath. Familienbildungsstätte, Photo: Jochen Proske