Aufbaukurs für Kommunionhelfer

Der Dienst als Kommunionhelferin oder Kommunionhelfer macht das gemeinsame Priestertum aller Gläubigen in besonderer Weise deutlich. Als Kommunionhelferin, als Kommunionhelfer helfen Sie in der Eucharistiefeier oder anderen Gottesdiensten mit, die Kommunion auszuteilen. So wird Gemeinschaft (lat. Communio) geteilt: die Gemeinschaft mit Gott sowie die Gemeinschaft der Gläubigen untereinander.

Wenn Gemeindemitglieder nicht (mehr) zur Eucharistiefeier kommen können, sind Haus- und Krankenkommunion eine der Verbindungen zur Gottesdienstgemeinde. Und bei der eucharistischen Anbetung wird erfahrbar, dass Christus die Mitte des Glaubens ist.

Um Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer auf diese beiden Dienste noch einmal besonders vorzubereiten, bietet die Pfarrei am Sonnabend, dem 6. April einen Aufbaukurs an.

Am Vormittag (9:30 bis 13:00 Uhr) geht es um die Haus- und Krankenkommunion, am Nachmittag (13:30 bis 16:00) Uhr um die Eucharistische Anbetung. Dazwischen wird ein Mittagsimbiss mit belegten Brötchen angeboten. Sie können sich für beide Teile getrennt anmelden.

Der Aufbaukurs Haus- und Krankenkommunion umfasst neben Grundlegendem zur Liturgie, der Gemeinde, der Heiligen Messe und der Eucharistie u.a. Themen wie angemessene Kleidung, den Umgang mit der Krankenburse, den Transport und die Aufbewahrung der Eucharistie, die Feier der Haus- bzw. Krankenkommunion, das Gespräch mit der besuchten Person, den Kommunionempfang für Menschen, die schlecht schlucken können und um besondere Situationen beim Besuch wie Störungen u.a.

Bei der Eucharistischen Anbetung geht es um die liturgische Kleidung und den Tabernakel, den Umgang mit Monstranz, Custodia und Lunula, die Gestaltung der Anbetungszeit mit Gebet, Gesang und Stille, das Anstimmen von eucharistischen Liedern und den Umgang mit dem Gotteslob und auch hier um besondere Situationen wie Störungen u.a.

Anmeldungen bitte an Michael Wrage (Pastoralreferent, michael.wrage@katholische-pfarrei-luebeck.de) oder Peter Otto (Pastor, pastor-otto@katholische-pfarrei-luebeck.de), die den Kurs auch leiten. Beide stehen auch für weitere Infos und Fragen zur Verfügung.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die bischöfliche Beauftragung für den Kommunionhelferdienst. Wenn Sie diese noch nicht haben, sprechen Sie bei Interesse bitte den Propst oder Ihren zuständigen Gemeindepastor an und besprechen mit ihm alles weitere.

Text: Faltblatt zur Veranstaltung
Bilder: Markus Weinländer. In: Pfarrbriefservice.de und davideucaristia auf pixabay.com