Neue Gottesdienstanzeige

Mit dem Inkrafttreten der neuen Gottesdienstordnung verändern wir hier auf der WebSite auch die Form, in der die Gottesdiensttermine dargestellt werden.

Bisher gibt es nur eine Liste der „regelmäßigen“ Gottesdienste, auf die zum Wochenende auch immer wieder verwiesen wurde. Doch diese Liste hat zwei Nachteile. Zum einen ist sie starr – Gottesdienste zu Festen wie Karfreitag, Ostern, Weihnachten usw. tauchen dort genauso wenig auf wie wenn ein Gottesdienst wegen eines erkrankten Priesters einmal ausfällt. Zum anderen gibt es ab heute keine sich wöchentlich oder monatlich wiederholenden Regelmäßigkeiten mehr. Neben den heiligen Messen gibt es nun auch sonntags regelmäßig Wort-Gottes-Feiern, aber durch den vierwöchen Rhythmus kann diese in einer Kirche mal am ersten, mal am zweiten, mal am dritten und mal am vierten Sonntag im Monat vorkommen.

Daher veröffentlichen wir in Zukunft einen tatsächlichen „Gottesdienst-Terminkalender“. Sie finden diesen unter dem Punkt „Unsere nächsten Gottesdienste“ im Menü „Pfarrei“:

Dort finden Sie in Zukunft alle Gottesdienste in den Kirchen der Pfarrei, auch die zusätzlichen Gottesdienste zu Weihanchten, Ostern und so weiter.

Unser Dank geht insbesondere an die Sekretärinnen in den Gemeindebüros, die den dahinter liegenden Kalender pflegen. Bitte beachten Sie, dass besonders kurzfristige Änderungen (z.B. bei Erkrankungen eines Priesters), unter Umständen nicht eingetragen werden können, da die Gemeindebüros in der Regel nur zweimal in der Woche besetzt sind.

Diakon André Meyer

Fahrplanwechsel Update

Änderungen zur neuen Gottesdienst-Grundordnung ab 13. Januar 2024


Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei!

Im November-Newsletter habe ich Ihnen zu unserem „Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten geschrieben. Die Arbeit am Grundplan ist inzwischen weitergegangen, und wir haben eine erste konkrete Planung für den Zeitraum vom Samstag, 13. Januar, bis zum Freitag, 22. März entworfen.

„Fahrplanwechsel Update“ weiterlesen

„Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten

Neue Gottesdienst-Grundordnung ab 13. Januar 2024

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern!

Sieben Jahre lang haben wir einen sehr kontinuierlichen und verlässlichen Plan für die Feier der Gottesdienste am Samstag-Vorabend und Sonntag in allen elf Kirchenorten der Pfarrei befolgt. Nun wird es eine Veränderung geben, denn im Januar verlässt uns Pastor Johannes Zehe, um als Regens ganz in Hamburg und einer dortigen Pfarrei zu wirken. Wir werden ihn vermissen!

„„Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten“ weiterlesen

Letzter Tag bei der Kirchenvorstands- und Gemeindeteamwahl

Noch bis heute um 18 Uhr können Sie sich an der Wahl zum Kirchenvorstand und zu drei Gemeindeteams beteiligen. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen auch die Wahlbriefe der Briefwählerinnen und -wähler im Briefkasten am Haus der Begegnung, Parade 4, eingegangen sein. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch, bestimmen Sie mit!

Die öffentliche Auszählung der Briefwahlstimmen und die Ermittlung des Gesamtergebnisses findet dann am Dienstag, dem 28. November, ab 18 Uhr im Gemeindehaus St. Vicelin statt. Spätestens am darauffolgenden Sonntag werden die Ergebnisse an den Kirchstandorten ausgehängt und auch hier auf der WebSite veröffentlicht.

Weitere Informationen hier!

Kandidatinnen und Kandidaten für das Gemeindeteam St. Vicelin

Es sind fünf Gemeindeteam-Mitglieder zu wählen:

Jochen Biegner

44 Jahre,
Tischler

„Gemeinsam mit den unterschiedlichsten Menschen, Gemeinde erleben und gestalten“

Theresa Dreyer

Lehrerin an der Johannes-Prassek-Schule

Martin Gesikiewicz

58 Jahre,
Maschinenbauingenieur

„Kontaktschnittstelle zwischen verschiedenen Gruppen in der Gemeinde und für neue Gesichter im Gottesdienst, Vorbereitung und Planung einer Willkommenskultur für das JPZ und für Menschen, die eine neue Heimat in unserer Gemeinde suchen, vielfältige Mitgestaltung des Gemeindelebens“

Dr. Angelika Hüppe

67 Jahre,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Versorgungs-forschung an der Uni Lübeck bis März 2023, seitdem im Ruhestand

„Als „ein Ort für Geborgenheit in Offenheit“ beschrieb sich die Gemeinde St. Vicelin in der Broschüre zur Errichtung der Pfarrei in 2017. Ich möchte dazu beitragen, dass der primäre Kirchstandort St. Vicelin von weiteren Pfarreimitgliedern als solch ein stärkender, wohltuender Ort erlebt werden kann.“

Christian Köbke

32 Jahre,
Prüfingenieur

„Gerne möchte ich mich für unsere Gemeinde engagieren und eine neue, jüngere Generation im zukünftigen Gemeindeteam repräsentieren sowie die Interessen junger Erwachsener einbringen. Kirche und Gemeindeleben soll für jedes Alter ansprechend und nahbar sein, um die Liebe Gottes zu entdecken.“

Astrid Possekel

53 Jahre,
Assistentin der Geschäftsleitung

„Mit St. Vicelin als Ort lebendigen Glaubens und gelebter Gemeinschaft bin ich seit meiner Geburt verbunden. An meinem vorherigen Wohnort war ich im Gemeinsamen Ausschuss aktiv und möchte meine Fähigkeiten zuhören, vernetzen und unterstützen nun in den Dienst der Menschen von St. Vicelin stellen.“

Clara Taubitz

25 Jahre,
Medizinstudentin

„Gemeinde zu leben ist ein zentraler Teil unseres Glaubens. Sich gegenseitig auf dem Glaubensweg und der Beziehung zu Jesus Christus zu begleiten, zu bestärken und zu begeistern, erfüllt mich in meiner ehrenamtlichen Arbeit in unserer Pfarrei. Gerne möchte ich mich als Teil des Gemeindeteams einbringen.“


Fehlende Angaben ergeben sich aus der Nichtfreigabe von Daten der betreffenden Person für die Veröffentlichung auf der WebSite. Falls Sie weitere Informationen zu dieser Person suchen, prüfen Sie bitte, ob im „analogen“ Aushang am Kirchstandort der Gemeinde St. Vicelin, Mönkhofer Weg 84, weitere Angaben zu finden sind.

2. Lektoren-Schulung für Neueinsteiger und Erfahrene

Es ist eine verantwortungsvolle und froh machende Aufgabe, in unseren Gottesdiensten als Lektorin oder Lektor das Wort Gottes der Gemeinde vorzutragen. Dafür gibt es einige wichtige Regeln, die zu beachten sind. Wir möchten Sie Ihnen erklären und gemeinsam ausprobieren. Folgenden Aufbau wird die Schulung haben: Einführung in die Liturgie des Wortes, Körpersprache und praktisches Üben.

Schulungstermin ist am Samstag, 09. September von 09:30 bis 12:00 Uhr in Liebfrauen, Benzstr. 2, 23566 Lübeck. Anmeldungen bitte über das Pfarrbüro. [Foto: Ute Quaing [Pfarrbriefservice.de]]

Erzbischof genehmigt Immobilienkonzept

Erzbischof Dr. Stefan Heße hat das Immobilienkonzept der Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern genehmigt. Er beauftragt die Gremien der Pfarrei jedoch, an drei Punkten weiter zu arbeiten. Das Immobilienkonzept teilt unsere elf Kirchstandorte wie folgt ein:

Vier Primärimmobilien
Die Kirchstandorte Propstei Herz Jesu, St. Bonifatius, St. Joseph und St. Vicelin bleiben zukünftig erhalten, um die primären pastoralen Anliegen der Pfarrei erfüllen zu können.

Vier Sekundärimmobilien
Für die Kirchstandorte Liebfrauen, Maria Königin, St. Birgitta und St. Georg wird geprüft, welche Zukunftsaussichten sie haben. Sekundärimmobilien ohne tragfähige Perspektive
sollen vermietet, verpachtet oder verkauft werden.

Drei „Primärimmobilien auf Zeit“
Die als Sekundärimmobilien eingestuften Kirchstandorte Heilig Geist, St. Franziskus und St. Paulus werden für eine begrenzte Zeit wie Primärimmobilien betrieben. Für sie macht der Erzbischof spezielle Vorgaben und erteilt Aufträge.

Detailinformationen entnehmen Sie bitte dem neuen Flyer zur Vermögens- und Immobilienreform.

Wallfahrt am 24. Juni

Unter dem Leitwort Mut! Gemeinsam auf den Spuren der Lübecker Märtyrer sind die Christen im Norden für Samstag, den 24. Juni zu einer Spurensuche der Lübecker Märtyrer und deren Wirkungsgeschichte in Hamburg eingeladen. Anlass ist der 80. Jahrestag der Ermordung der drei katholischen Kapläne Johannes Prassek, Eduard Müller und Hermann Lange und des evangelischen Pastors Karl Friedrich Stellbrink.

Mit drei Bussen geht es am 24. Juni von Lübeck aus nach Hamburg, nähere Informationen zum Einstieg und zur Abfahrtszeit kommen Anfang Juni.

„Wallfahrt am 24. Juni“ weiterlesen