Kolping-Bezirksbildungsabend

Bild: Gohnarch [de.wikipedia.org] unter GNU Free Documentation License

Gemeindepatronat St. Joseph

Gebet für die Zukunft von Gemeinde und Pfarrei

Wir mögen es sehr, auf der Empore, dort wo auch die Orgel steht und kaum Gemeindemitglieder da sind, meistens zusammen mit unserer Familie den Sonntagsgottesdienst feiern. Der Blick von oben wirft aber auch einen Schatten in Bezug auf die Zukunft der Kirche. Von oben sehen wir, dass es immer mehr freie Platze in der Messe gibt.

Für den 19. März, am Tag des heiligen Josef, hat das Gemeindeteam einen Tag des Gebetes für die Zukunft der St.-Joseph-Gemeinde und der Pfarrei geplant. Es soll eine Wort-Gottes-Feier gefeiert und danach auch etwas zum Essen und Trinken im Gemeindehaus angeboten werden. Eine gemeinsame Sorge um die Zukunft der Kirche soll im Gebet uns vereinen und die Gemeinschaft stärken.

„Gemeindepatronat St. Joseph“ weiterlesen

Verabschiedung von Pastor Zehe

Pastor Johannes Zehe wird unsere Pfarrei zu Ende Januar verlassen. Der Erzbischof hat ihn nach Hamburg abberufen, wo er als Regens seit dem Sommer 2023 für die Priesterausbildung zuständig ist. Mit halber Stelle wird er darüber hinaus in der Pfarrei Hl. Elisabeth HH-Bergedorf-Reinbek-Geesthacht eingebunden sein.

Wir danken ihm herzlich für die Weggemeinschaft hier und für seine siebenjährige Mitarbeit in der Pastoral der Pfarrei.

Am Sonntag, dem 21.Januar, verabschieden wir Pastor Zehe mit einem Gottesdienst um 15.00 Uhr in St. Joseph.

Text: Propst Christoph Giering,
Photo: Marco Heinen

Neue Gottesdienstanzeige

Mit dem Inkrafttreten der neuen Gottesdienstordnung verändern wir hier auf der WebSite auch die Form, in der die Gottesdiensttermine dargestellt werden.

Bisher gibt es nur eine Liste der „regelmäßigen“ Gottesdienste, auf die zum Wochenende auch immer wieder verwiesen wurde. Doch diese Liste hat zwei Nachteile. Zum einen ist sie starr – Gottesdienste zu Festen wie Karfreitag, Ostern, Weihnachten usw. tauchen dort genauso wenig auf wie wenn ein Gottesdienst wegen eines erkrankten Priesters einmal ausfällt. Zum anderen gibt es ab heute keine sich wöchentlich oder monatlich wiederholenden Regelmäßigkeiten mehr. Neben den heiligen Messen gibt es nun auch sonntags regelmäßig Wort-Gottes-Feiern, aber durch den vierwöchen Rhythmus kann diese in einer Kirche mal am ersten, mal am zweiten, mal am dritten und mal am vierten Sonntag im Monat vorkommen.

Daher veröffentlichen wir in Zukunft einen tatsächlichen „Gottesdienst-Terminkalender“. Sie finden diesen unter dem Punkt „Unsere nächsten Gottesdienste“ im Menü „Pfarrei“:

Dort finden Sie in Zukunft alle Gottesdienste in den Kirchen der Pfarrei, auch die zusätzlichen Gottesdienste zu Weihanchten, Ostern und so weiter.

Unser Dank geht insbesondere an die Sekretärinnen in den Gemeindebüros, die den dahinter liegenden Kalender pflegen. Bitte beachten Sie, dass besonders kurzfristige Änderungen (z.B. bei Erkrankungen eines Priesters), unter Umständen nicht eingetragen werden können, da die Gemeindebüros in der Regel nur zweimal in der Woche besetzt sind.

Diakon André Meyer

Fahrplanwechsel Update

Änderungen zur neuen Gottesdienst-Grundordnung ab 13. Januar 2024


Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei!

Im November-Newsletter habe ich Ihnen zu unserem „Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten geschrieben. Die Arbeit am Grundplan ist inzwischen weitergegangen, und wir haben eine erste konkrete Planung für den Zeitraum vom Samstag, 13. Januar, bis zum Freitag, 22. März entworfen.

„Fahrplanwechsel Update“ weiterlesen

„Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten

Neue Gottesdienst-Grundordnung ab 13. Januar 2024

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern!

Sieben Jahre lang haben wir einen sehr kontinuierlichen und verlässlichen Plan für die Feier der Gottesdienste am Samstag-Vorabend und Sonntag in allen elf Kirchenorten der Pfarrei befolgt. Nun wird es eine Veränderung geben, denn im Januar verlässt uns Pastor Johannes Zehe, um als Regens ganz in Hamburg und einer dortigen Pfarrei zu wirken. Wir werden ihn vermissen!

„„Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten“ weiterlesen

Herzkissen-Nähaktion für Brustkrebspatientinnen

Am Dienstag, dem 17. Oktober ab 18:30 Uhr werden im Gemeindehaus St. Joseph (Josephstraße 15a, Kücknitz) wieder Herzkissen für Brustkrebspatientinnen genäht.

Jede helfende Hand zum Zuschneiden, Bügeln, Nähen, Stopfen und Zunähen ist willkommen.
Gerne können auch Stoffreste (mind. 43x33cm, Baumwolle, vorgewaschen) mitgebracht werden; Füllwatte ist vorhanden. Hilfsmittel wie Bügeleisen, Scheren, Nähnadel und Faden, Kochlöffel (zum Stopfen) werden auch benötigt.

„Herzkissen-Nähaktion für Brustkrebspatientinnen“ weiterlesen

Gemeindeteam St. Joseph

Da die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten der Zahl der zu besetzenden Plätze im Gemeindeteam entspricht, entfällt die Wahl, Der Generalvikar wird die Personen, die sich zur Kandidatur bereiterklärt haben. ernennen. Diese sind:

Uwe Clauß

63 Jahre,
Dipl.-Verwaltungswirt

„Meine jahrelang Mitarbeit in verschiedenen Gremien, die Tätigkeiten am Altar und die gewonnen Erfahrungen möchte ich gerne weiter vertiefen. Das von der Gemeinde St. Joseph, aber auch von der Gemeinde St. Georg, entgegen gebrachte Vertrauen ist für mich Anlass genug, weiter im Gemeindeteam tätig zu sein.“

Karin Dziewior

Marian Kraus

64 Jahre,
Dipl. Ing. Architekt

Gutes bewahren und Neues gestalten. Gastfreundlich und offen für jeden sein der zu und kommt, in unsere Gemeinde in unsere Kirche.
„Bleibt fest in der brüderlichen Liebe.  Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt.“

Hildegard Meyer

47 Jahre,
Kauffrau für Büromanagement

„Ich möchte Verantwortung für das übernehmen, was mir wichtig ist und am Herzen liegt – für St. Joseph und die Menschen, die hier zusammenkommen. Dies gilt umso mehr in Zeiten, in denen wir uns mit neuen und vielleicht auch unbequemen Realitäten in der Pfarrei auseinandersetzen müssen.“

Franziska Spies

Gymnasiallehrerin mit Fortbildungen in den Bereichen Kindertagespflege, DaZ, Interkulturalität und zur Zeit Gemeindesekretärin in St. Joseph

„In was für einer Gesellschaft will ich leben? Eine Frage, die jeder Mensch sich stellen sollte, reflektieren und dann überlegen, an welcher Stelle man ansetzen kann. Ich möchte in einer guten Gesellschaft leben. Um in die Richtung etwas bewegen zu können, muss man sich engagieren und das tue ich hiermit.“


Fehlende Angaben ergeben sich aus der Nichtfreigabe von Daten der betreffenden Person für die Veröffentlichung auf der WebSite. Falls Sie weitere Informationen zu dieser Person suchen, prüfen Sie bitte, ob im „analogen“ Aushang am Kirchstandort St. Joseph, Josephstraße 13, weitere Angaben zu finden sind.