Taize-Gebet im April

Einmal im Monat findet in der katholischen St. Bonifatius-Kirche ein Taizégebet statt. Meditatives Gebet und Gesang sind die wesentlichen Elemente dieses Gottesdienstes, der in der Tradition der ökumenischen Ordensgemeinschaft im französischen Taizé steht.

Das Gebet steht dieses Mal unter dem Leitwort „Leben ist Zeichnen  – nur ohne Radiergummi“. Krumme, ungewünschte Linien findet man in jedem menschlichen Lebensbild. Rückwirkend ausradieren geht leider nicht. Was bleibt uns, um nicht daran zu verzweifeln?

Das Taizégebet findet am Mittwoch, dem 24.04.2024 um 19:00 Uhr in St. Bonifatius (Wickedestraße 74 23554 Lübeck) statt. Herzliche Einladung!

[Foto: Andreas Eckardt | Pfarrbriefservice.de]

Taize-Kreuzweg in St. Bonifatius

Einmal im Monat findet in der katholischen St. Bonifatius-Kirche ein Taizégebet statt. Meditatives Gebet und Gesang sind die wesentlichen Elemente dieses Gottesdienstes, der in der Tradition der ökumenischen Ordensgemeinschaft im französischen Taizé steht.

Im März findet das Taizegebet als Kreuzwegandacht statt. Wir wollen den Leidensweg Jesu Christi betend und mit entsprechenden Taizégesängen begleiten – eine besonders meditative und anrührende Weise den Kreuzweg zu erleben.

Herzliche Einladung für Mittwoch, den 20.03.2024 um 19:00 Uhr nach St. Bonifatius (Wickedestraße 74, 23554 Lübeck)!

[Photo: Sigrid Roschanski, Gemeinde St. Bonifatius]

Familientag in St. Bonifatius

Familien sind kostbar. Jede(r) Einzelne darin ist kostbar! Familien sind vielfältig und schön!

Das wollen wir entdecken! An diesem Familientag feiern wir im Familiengottesdienst mit der Band der Liebfrauen-Gemeinde das Miteinander hier und in der Welt (Misereor) und bieten allen Familienmitgliedern im Anschluss ein buntes, aktives Programm: Kinderbetreuung mit Lagerfeuer und Stockbrot, Spiel und Spaß, Workshops für jung und alt, allein oder zusammen, Begegnung und Gespräch. Auch der Segen wird nicht fehlen!

„Familientag in St. Bonifatius“ weiterlesen

Was sind Ikonen?

Was ist der Sinn einer Ikone? Reine Dekoration? Stehen Christusikonen zum Beispiel im Konflikt mit der Aussage im Johannesevangelium „Niemand hat Gott je gesehen“ (Joh 1,18) oder mit dem Bilderverbot des Alten Testaments (Dt 5, 8)? Wie können wir die „Kreuzikone“ lesen, die wir im monatlichen Taizégebet verwenden?

Auf diese Fragen wollen wir versuchen, am 20. Februar 2024 gemeinsam eine Antwort zu finden. Wir beginnen den Nachmittag um 14:30 Uhr mit einer Wort-Gottes-Feier in St. Bonifatius (Wickedestraße 74, 23554 Lübeck), gefolgt von einer Kaffeepause und anschließender Vertiefung ins Thema.

Text: Michael Roschanski,
Bild: Ikone von Mariana Soldak (lwiw/Ukraine) / Collegium Orientale Eichstätt

Taizegebet in St. Bonifatius

Einmal im Monat findet in der katholischen St. Bonifatius-Kirche ein Taizégebet statt. Meditatives Gebet und Gesang sind die wesentlichen Elemente dieses Gottesdienstes, der in der Tradition der ökumenischen Ordensgemeinschaft im französischen Taizé steht.

Das Gebet steht dieses Mal unter dem Leitwort „Weniger ist manchmal mehr“. Gott ist kein Freund von langen Reden und vielen Worten. Er liebt es kurz und knackig. Im Rahmen des Taizégebetes wollen wir diesem Gedanken in meditativer Weise nachgehen.

Das Taizégebet findet am Mittwoch, den 21.02.2024 um 19:00 Uhr in St. Bonifatius (Wickedestraße 74, 23554 Lübeck) statt. Herzliche Einladung!

[Photo: Sigrid Roschanski, Gemeinde St. Bonifatius]

Segensfeier am Valentinstag

Zu einem Gottesdienst unter dem Motto „Segen empfangen – Segen sein“ laden die Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern, die Katholische Familienbildungsstätte e.V. und die Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Erzbistums Hamburg alle Paare (von frisch verliebte bis lange miteinander auf dem Weg) am Dienstag, dem 13.02.2024 um 19:00 Uhr in die Gemeinde St. Bonifatius, Wickedestraße 74 in Lübeck ein.

Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zu einem gemütlichen Beisammensein mit Getränken und Knabbereien im Gemeindehaus.

Pastor Peter Otto
Kornelia Schiwy, Petra Eilers, Bernhard Witte

Photo: Petra Eilers

Taizegebet in St. Bonifatius

Einmal im Monat findet in der katholischen St. Bonifatius-Kirche ein Taizégebet statt. Meditatives Gebet und Gesang sind die wesentlichen Elemente dieses Gottesdienstes, der in der Tradition der ökumenischen Ordensgemeinschaft im französischen Taizé steht.

Das Gebet steht dieses Mal unter dem Leitwort „O Gott – Du lässt mir ein Licht aufgehen“. Gottes Licht erleuchtet uns und unser Leben. „Für ihn ist nichts unmöglich“, so sagt der Engel Gabriel zu Maria. Damit kann es keine drückenden Lasten, keine Ketten oder Dunkelheiten geben, die Gott nicht beseitigen kann. Als wahre Christen haben aber auch wir den göttlichen Auftrag erhalten Licht in der Welt für andere zu sein.

Das Taizégebet findet am Mittwoch, den 24.01.2024 um 19:00 Uhr in St. Bonifatius (Wickedestraße 74, 23554 Lübeck) statt. Herzliche Einladung!

[Photo: Sigrid Roschanski, Gemeinde St. Bonifatius]

Neue Gottesdienstanzeige

Mit dem Inkrafttreten der neuen Gottesdienstordnung verändern wir hier auf der WebSite auch die Form, in der die Gottesdiensttermine dargestellt werden.

Bisher gibt es nur eine Liste der „regelmäßigen“ Gottesdienste, auf die zum Wochenende auch immer wieder verwiesen wurde. Doch diese Liste hat zwei Nachteile. Zum einen ist sie starr – Gottesdienste zu Festen wie Karfreitag, Ostern, Weihnachten usw. tauchen dort genauso wenig auf wie wenn ein Gottesdienst wegen eines erkrankten Priesters einmal ausfällt. Zum anderen gibt es ab heute keine sich wöchentlich oder monatlich wiederholenden Regelmäßigkeiten mehr. Neben den heiligen Messen gibt es nun auch sonntags regelmäßig Wort-Gottes-Feiern, aber durch den vierwöchen Rhythmus kann diese in einer Kirche mal am ersten, mal am zweiten, mal am dritten und mal am vierten Sonntag im Monat vorkommen.

Daher veröffentlichen wir in Zukunft einen tatsächlichen „Gottesdienst-Terminkalender“. Sie finden diesen unter dem Punkt „Unsere nächsten Gottesdienste“ im Menü „Pfarrei“:

Dort finden Sie in Zukunft alle Gottesdienste in den Kirchen der Pfarrei, auch die zusätzlichen Gottesdienste zu Weihanchten, Ostern und so weiter.

Unser Dank geht insbesondere an die Sekretärinnen in den Gemeindebüros, die den dahinter liegenden Kalender pflegen. Bitte beachten Sie, dass besonders kurzfristige Änderungen (z.B. bei Erkrankungen eines Priesters), unter Umständen nicht eingetragen werden können, da die Gemeindebüros in der Regel nur zweimal in der Woche besetzt sind.

Diakon André Meyer

Fahrplanwechsel Update

Änderungen zur neuen Gottesdienst-Grundordnung ab 13. Januar 2024


Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei!

Im November-Newsletter habe ich Ihnen zu unserem „Fahrplanwechsel“ bei den Gottesdiensten geschrieben. Die Arbeit am Grundplan ist inzwischen weitergegangen, und wir haben eine erste konkrete Planung für den Zeitraum vom Samstag, 13. Januar, bis zum Freitag, 22. März entworfen.

„Fahrplanwechsel Update“ weiterlesen